Direkt nach oben

Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de
Impressionen aus Reutlingen
Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de

Biomüll

Organische Abfälle bilden die größte Komponente häuslicher Abfälle. Pro Person fallen hier rund 130 kg im Jahr an. Bioabfälle werden kompostiert und in den natürlichen Stoffkreislauf zurückgeführt. Über die Biotonne werden alle kompostierbaren Abfälle pflanzlicher und tierischer Herkunft aus dem Haushalt sowie Gartenabfälle und der Mist von Kleintieren (Hase, Vogel, Hamster etc.) entsorgt.

 

Wissenswertes rund um die Biotonne

Bei der Entsorgung von Bioabfällen über die Biotonne ist es sehr wichtig, Nässe und Feuchtigkeit so gut wie möglich zu vermeiden! Denn sonst kommt es im Sommer zur Bildung von Geruch und Maden; im Winter frieren die Bioabfälle ein – die Tonne kann dann nicht mehr richtig entleert werden. Man kann Feuchtigkeit vermeiden, indem man die Bioabfälle in Zeitungspapier oder Papiertüten wickelt – wenn nötig kann auch Knüllpapier (Küchenkrepp, Zeitungspapier) in die Tonne gegeben werden. Bitte verwenden Sie keine kompostierbaren "Plastiktüten".

Des Weiteren ist zu beachten, dass die Biotonne nicht in der prallen Sonne steht, sondern im Schatten oder in der Garage. Im Winter sollte sie an einem wind- und kältegeschützten Ort stehen, und wenn möglich, erst kurz vor dem Abfuhrtermin zur Entleerung bereitgestellt werden. Lassen Sie den Deckel z.B. mit Hilfe eines Holzkeils ein wenig geöffnet, da bei Belüftung der Inhalt trocknet. Hin und wieder ist es nötig, die Biotonne zu reinigen, denn Schmutzreste in der Tonne sind ein hervorragender Nährboden für Bakterien. Gesteinsmehl über den frischen Biomüll gestreut, bindet Gerüche. Weitere Auskünfte, Tipps und Ratschläge entnehmen Sie bitte dem Faltblatt Biotonne – Verwertung und Entsorgung von Bioabfällen.

Sammeln Sie Küchenabfaälle in einem Vorsortierbehälter. Vorsortierbehälter (Volumen 7 l) können an der Pforte der TBR zum Selbstkostenpreis von 6,00 €/Stück erworben werden.

Sollten Sie einmal Biomüll-Mehrmengen haben, die nicht in die Tonne passen, können Sie sich mit einem speziellen städtischen Jutesack behelfen. Er trägt die Aufschrift „Biomüll – trocken“ und dient der Entsorgung von trockenen Bio-, Küchen- oder Gartenabfällen. Dessen Bereitstellung erfolgt am Abfuhrtag neben der Biotonne. Sie erhalten diese Jutesäcke an der Rathaus-Information, bei den Bezirksämtern und der Pforte der TBR. Preis 1, 80 Euro pro Stück, Fassungsvermögen 50 Liter.