Direkt nach oben

Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de
Impressionen aus Reutlingen
Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de

Gewerbeabfall

Im Jahr 2003 ist die Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) in Kraft getreten. Sie gilt für Erzeuger und Besitzer von gewerblichen Siedlungsabfällen sowie für Erzeuger von Bau- und Abbruchabfällen.

Grundsätzlich gilt: Gewerblicher Siedlungsabfall ist getrennt zu erfassen bzw. nachträglich zu sortieren und einer schadlosen sowie möglichst hochwertigen Verwertung zuzuführen. Gewerbliche Siedlungsabfälle, die nicht verwertet werden können, müssen nach § 7 der GewAbfV dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger, in diesem Fall der Stadt Reutlingen, überlassen werden. Da in allen Gewerbebetrieben mehr oder weniger viel Restmüll anfällt – beispielsweise verursacht jeder Mitarbeiter einer Arbeitsstätte hausmüllähnlichen Abfall – sieht die GewAbfV vor, dass Arbeitsstätten in angemessenem Umfang, grundsätzlich aber einen Restmüllbehälter aufweisen müssen.

Die Abfallberatung hilft und berät in allen Fragen zur Gewerbeabfallverordnung!

Die Anmeldung von Abfallbehältern muss schriftlich erfolgen. Das Formular erhalten Sie an der Rathaus-Information, bei den Bezirksämtern, bei den TBR  oder hier.