Direkt nach oben

Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de
Impressionen aus Reutlingen
Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de

Wieder-Einführung von Hundekotbeutel-Automaten

2009 wurde die Bestückung der damals knapp 70 Hundekotbeutel-Automaten in der Stadt  Reutlingen eingestellt. Seit April diesen Jahres nun sind die Hundekotbeutel-Automaten für alle Hundebesitzer/innen wieder verfügbar. Zu den bis 2009 betriebenen Automaten kamen sogar noch 63 weitere hinzu, so dass es auf der Gemarkung der Stadt Reutlingen jetzt insgesamt 132 Hundekotbeutel-Automaten gibt.
 
Bei der Auswahl der Standorte wurden Vorschläge aus den Stadtbezirken und Hinweise aus der Bürgerschaft berücksichtigt. Außerdem wurden, um Geruchsbelästigungen zu vermeiden, soweit möglich, Orte gewählt, die etwas außerhalb der Bebauung lokalisiert sind. Leider zeigt sich jedoch schon heute, dass einige dieser neuen Standorte außerhalb der Bebauung zur wilden Müllablagerung genutzt werden. Mit der Konsequenz, dass die  TBR hier Maßnahmen ergreifen müssen, die letztlich wiederum den Rückbau bedeuten können.

 Stadtplanansicht aller aktuellen Standorte Hundekotbeutel-Automaten.
 
An jedem Standort ist neben dem Automaten auch ein öffentlicher Abfallbehälter installiert, um den Hundebesitzer/innen die Möglichkeit zu geben, den benutzten Beutel an Ort und Stelle zu entsorgen. Denn leider ist immer wieder zu beobachtet, dass die gefüllten Beutel wild in der Landschaft entsorgt werden. Um eine Schädigung der Umwelt zu verhindern (z.B. kann hundekotverseuchtes Grünfutter als solches nicht mehr verwendet werden), sind alle Hundebesitzer-/innen angehalten, die benutzten Tüten entweder mit nach Hause zu nehmen oder die, eben dafür aufgestellten, öffentlichen Abfallbehälter zu verwenden! Zuwiderhandlungen können durch den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) entsprechend dem Verwarnungs- und Bußgeldkatalog der Stadt Reutlingen mit einem Bußgeld von bis zu 100 Euro geahndet werden.
 
Da Steuern nicht zweckgebunden verwendet werden, wird die Beseitigung des Hundekots und die Bereit­stellung der Hundekotbeutel nicht, wie viele annehmen, über die Hundesteuer finanziert. Grundsätzlich ist jede/r Hundebesitzer/in verpflichtet, für die Entsorgung der Hinterlassenschaften seines Hundes selbst zu sorgen. Das Aufstellen von Hundekotbeutel-Automaten ist lediglich als erweitertes Angebot zu sehen.
 
Aufgrund der aktuellen Diskussion über den weltweit steigenden Kunststoffverbrauch und dem damit verbundenen Eintrag von Nano- und Mikropartikeln in die Umwelt prüfen die TBR derzeit Alternativen zu den verwendeten Tüten. Bislang gibt es jedoch keine überzeugenden Angebote auf dem Markt: Oft sind nach wie vor große mineralölbasierte Anteile enthalten. Aus Maisstärke bestehende Tüten schädigen, durch den erhöhten Anbau von Mais und der damit verbundenen intensiven Verwendung von Pestiziden, die Umwelt ebenfalls. Allerdings ziehen die  TBR die Möglichkeit in Betracht, bei der nächsten Tütenbestellung die Größe der bislang verwendeten Tüten zu reduzieren.
 
Die neuen Hundekotbeutel-Automaten samt öffentlichen Abfallbehältern werden sehr gut angenommen! Die TBR freuen sich, durch deren Wieder-Einführung einen weiteren Schritt hin zu einer sauberen Stadt Reutlingen zu leisten, und für alle Anwohner eine Entlastung im Hinblick auf die sogenannten „Tretminen“ auf öffentlichen Wegen und Grünanlagen herbeizuführen.