Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de
Impressionen aus Reutlingen
Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de

Schadstoffe

Schadstoffe gehören weder in die Mülltonne noch in den Abfluss und schon gar nicht in die Landschaft! Aus diesem Grund bieten die TBR die Möglichkeit, Schadstoffe viermal im Jahr beim Schadstoffmobil gebührenfrei abzugeben. Zusätzlich können Schadstoffe aus dem Haushalt – ebenfalls gebührenfrei – das ganze Jahr über bei der stationären Schadstoffsammelstelle auf dem Wertstoffhof Reutlingen-Schinderteich angeliefert werden. Schadstoffe aus dem Gewerbe und öffentlichen Einrichtungen sind von der kommunalen Schadstoffsammlung ausgeschlossen und müssen an private Entsorger abgegeben werden. Adressen privater Entsorger entnehmen Sie bitte dem Internet.


Was sind Schadstoffe?

Schadstoffe erkennt man an den sogenannten Gefahrensymbolen (GHS Piktogramme). Darunter finden sich Haushaltsreiniger, Pflanzen- und Holzschutzmittel, Düngemittel, Klebstoffe, Farben und Lacke sowie Lösungsmittel, Brems- und Kühlflüssigkeit, Benzin, Heizöl oder Verdünnungen.

Wasserlösliche Farben allerdings, z.B. Kalk-, Latex-, Acryl- und Dispersionsfarbe sind keine Schadstoffe. Sofern sie noch flüssig sind, kann man sie eintrocknen lassen und über den Restmüll entsorgen. Die jeweilige Verpackung gehört in die Gelbe Tonne!

Auch Altöl, z.B. Motoren- und Getriebeöl, zählt nicht zu den Schadstoffen. Es kann über der Altöl-Sammelstelle auf dem Wertstoffhof Reutlingen-Schinderteich entsorgt werden.
 


Lassen Sie nicht zu viele Schadstoffe zusammenkommen, entsorgen Sie lieber öfter und in kleineren Mengen, da die Kapazität der Sammeleinrichtungen nur auf haushaltsübliche Mengen ausgerichtet ist: Gebinde mit einem Fassungsvermögen von mehr als 10L bzw. 10kg werden sowohl am Schadstoffmobil als auch bei der Schadstoffsammelstelle nicht angenommen! Lagern Sie Ihre Schadstoffe so, dass Kinder nicht damit in Berührung kommen können und schütten Sie Schadstoffe wegen erhöhter Unfallgefahr niemals zusammen. Liefern Sie Ihre Schadstoffe, wenn möglich, in der Originalverpackung  bzw. in fest verschlossenen, beschrifteten Behältern an. Schadstoffe wegen erhöter Unfallgefahr bitte niemals zusammenschütten.


Einen besonderen Fall stellen Gasflaschen bzw. volle Gaskartuschen aus dem Campingbereich dar. Deren Entsorgung übernimmt der Fachhandel, z. B.:

Hans Mast – Technische Gase GmbH
Karl-Henschel-Straße 24, 72770 Reutlingen-Betzingen
Tel.:  07121 57 83 41
Fax: 07121 93 26 30
E-mail: c.mast@mast-gase.de
Internet: www.mast-gase.de
Montag bis Freitag: 7.30 Uhr bis 12 Uhr und 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Alle Termine des Schadstoffmobils auf einen Blick