Direkt nach oben

Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de
Friedhof Römerschanze
Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de

Friedhof Römerschanze

Der ältere Teil des Friedhofs Römerschanze (Dietweg 41) strahlt mit seinen hohen Bäumen und den großen Rasenflächen, im Ensemble mit der denkmalgeschützten Aussegnungshalle, Erhabenheit und Eleganz aus. Das Gebäude erinnert mit seinem hohen Glocken- und Uhrenturm an eine Kirche. 1959 wurde die Friedhofsanlage eröffnet, doch schon 1944 wurde erstmals auf der Römerschanze bestattet: Hier wurden Opfer der Luftangriffe auf Reutlingen beigesetzt.

Auf den Reutlinger Hauptfriedhof entfallen heute mehr als die Hälfte aller Bestattungen im Stadtgebiet. Der Einzugsbereich des im Jahr 2001 errichteten Krematoriums reicht weit über das Stadt- und Kreisgebiet hinaus.

Besonderheiten:

  • Ausstellung beispielhafter Grabmale
  • Anonyme Urnengräber
  • Grabfeld für Behindertenheim Rappertshofen
  • Grabfeld mit Urnenabteilung für Gustav-Werner-Stiftung
  • Grabfeld für Totgeburten
  • Grabfeld für Muslimische Bürger der Stadt Reutlingen
  • Urnengemeinschaftsgrabanlage
  • Urnenhain


Denk- und Mahnmale:

  • Mahnmale der Heimatvertriebenen aus dem Banat/Donauschwaben
  • Kriegsgräber (Bombenopfer 1944)


Kunstwerke:

  • Gemälde von Karl Kürner im Atrium
  • Trauerfigur von Raach-Dottinger


Weitere Informationen:

  • Anlage: Planung und Bau 1950-1955 (Architekten Valentin und Schreiner); Erweiterung Ost 1979/1980; Erweiterung Nord 1986 (Planung durch Garten- und Friedhofsamt)
  • Größe: 196.675 m²
  • Nahverkehrsanbindung: Linie 3 und 4, Haltestelle Dietweg und Linie 9, Haltestelle "Friedhof"
  • Parkmöglichkeiten: 160 Parkplätze (um den Friedhof verteilt)
  • Aussegnungshalle: 210 Sitzplätze, 10 Aufbahrungsräume (Einweihung 1958/1959)
  • Weitere Gebäude: Neues Krematorium (erbaut 2001) und Verwaltungsgebäude am Haupteingang
  • Ausstattung: 28 Wasserstellen, WC am Eingang, 31 Abfallsammelstellen


Zugänge:

  • Haupteingang am Dietweg
  • Marie-Curie-Straße bei Naturfreundehaus
  • Jeweils bei den Parkplätzen am Dietweg und in der Sickenhäuser Straße
  • Bei den Bushaltestellen Linie 9 "Friedhof Römerschanze" und "Sickenhäuser Straße"