Direkt nach oben

Navigation und Service

Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de
Friedhof Rommelsbach
Volltextsuche auf: https://www.tbr-reutlingen.de

Friedhof Rommelsbach

Rommelsbach hat einen großen, in Terrassen angelegten Friedhof, den seine markanten Gebäude prägen. Die alte Aussegnungshalle im unteren Teil besticht durch ihre elegante Architektur und die ausgewogenen Proportionen. Die schuppenförmig den Dachbereich umziehenden Schindeln verleihen der Außenhaut der neuen Halle einen besonderen Reiz. Im Innern setzt ein effektvolles Oberlicht Akzente.

Besonderheiten:

  • Separater, markanter Glockenturm
  • Alte Friedhofshalle (Baujahr 1954, Architekt Paul Reinhardt, Wannweil) mit elegantem Parabel-Bogen, heute nicht mehr in Benutzung. Inschrift: "Jesus Christus hat dem Tod die Macht genommen"

Denk- und Mahnmale:

  • Mahnmal für die Opfer der beiden Weltkriege von Bildhauer Richard Raach (Kreuz und vier Stelen mit den Namen der Gefallenen, nach Todesjahr geordnet; 1956 eingeweiht)

Kunstwerke:

  • Holzrelief an der Stirnseite der Feierhalle von Wilhelm Laib, Ulm
  • Auferstehungsszene mit passender Inschrift am Rednerpult: "Ich lebe, und ihr sollt auch leben"

Weitere Informationen:

Anlage: Neugestaltung und Erweiterung 1972/1973 (Architekt Heinz Becsei, Tübingen)

Größe: 16.512 m²

Nahverkehrsanbindung: Linie 3, Haltestelle "Rommelsbach Mitte"

Parkmöglichkeiten: 25 Parkplätze

Zugänge:

  • Tegernseestraße
  • Gaiernstraße
  • Fußweg vom Pfarrhof und im weiteren Wegeverlauf

Aussegnungshalle: 198 Sitzplätze, 4 Aufbahrungsräume, (Baujahr 1973, Architekt Rudi Beck, Rommelsbach)

Ausstattung: 3 Wasserstellen, 2 WC, 4 Abfallsammelstellen